HOT NEWS
: ÖFFNUNG KLETTERGARTEN AM 05.03.2022
: Der brandneue "Bergfreund" ist erschienen - siehe unter "SERVICE -> BERGFREUND"
Tauernhöhenweg
Alpenvereinaktiv
facebook

Deutscher Alpenverein Sektion Duisburg - hier geht es zu den sozialen Medien

Bluete

Der Berg ruft... Und die NATUR auch!

Ihr habt Interesse am Alpenverein... an den Bergen? Klar! Ihr habt Interesse am Naturschutz... im DAV? Doch auch klar, oder? Wir, der Deutsche Alpenverein, sind auch anerkannter Naturschutzverband, und zwar kein kleiner!

Wir nutzen die Natur zur Erholung, zum Sport oder einfach nur um den "Kopf frei zu kriegen". Das ist eine gute Voraussetzung zur Auseinandersetzung mit der Natur und deren Schutz bzw. Pflege. Die Vielfältigkeit unserer Vereinsaktivitäten (auch in NRW) eröffnet uns großartige Handlungsspielräume.

Alle, die aktiv mitarbeiten wollen, sind herzlich eingeladen! Der Naturschutztreff findet gewöhnlich an jedem 2. Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr in unserem Kletterheim "Nordparkhütte" statt. Kommt einfach vorbei :) Wir freuen uns auf euch!


17.02.2022

Vincent mit Hubertus

Wir haben unseren Trainer Vincent interviewt, der in der Boulderbundesliga unterwegs ist, seit ein paar Monaten auch ehrenamtlich in der Geschäftsstelle hilft und auch im Team Homepage sehr aktiv ist. Also echt eine Bereichung für unseren Verein!

Das komplette Interview könnt ihr hier lesen.

Viel Spaß!

 


04.12.2021

HufeisennaseDas Jahr neigt sich dem Ende und wir möchten euch auf die Tiere und Pflanzen des Jahres 2022 aufmerksam machen. Mal wieder zeigt sich, wie bedroht unsere Mutter Erde durch das Aussterben vieler Tiere und Pflanzen durch den massiven Klimawandel ist.

Jeder einzelne von uns kann ohne große Einschränkungen etwas dagegen tun!

Wenn ihr in der Natur unterwegs seid, so bleibt bitte unbedingt auf den gekennzeichneten Wegen. Auch wenn euch ein Querfeldein lockt: neben der Zerstörung von Lebewesen - bis zu 100.000 Tiere leben auf einem Quadratmeter Boden - wird dabei der Boden verdichtet, wodurch Regenwasser nicht mehr so gut versickern kann.

Passt also gut auf – auf euch und unsere Erde!!!


14.11.2021

Kein Planet BWas ist vom Glasgower Klimapakt zu erwarten?

Hört sich auf dem ersten Blick alles gut an, was in Glasgow beschlossen wurde. Aber was bringt es, wenn die großen Treibhausgasproduzenten nicht mitmachen (China und Indien)?

Wie viel davon wird tatsächlich umgesetzt?

Ist die E-Mobilität wirklich die Lösung?

Wie sollen die armen Länder das umsetzen?

Kann jeder Einzelne dazu beitragen?

Die letzte Frage lässt sich eindeutig mit JA beantworten, denn wir alle haben es in der Hand. Hier eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, den CO2-Fußabdruck zu verringern:

- einfach mal das Auto stehen lassen

- keine Steingärten anlegen

- auf Flugreisen verzichten

- auf regionale und saisonale Lebensmittel zurück greifen

- Verringerung des Konsums

- Entscheidung für grünen Strom

Und diese Möglichkeiten sparen auch noch bares Geld.

Warum also warten?

Wir haben keinen Planeten B!


22.05.2021

gletscher norwegen nigardsbreen 100 v img 1 1 xl fc0f2c4a90a5ebfa79f56bc1c9c6a86c876e2a3c

Auch wenn ihr nicht in den Bergen unterwegs seid, betrifft die Gletscherschmelze alle. Weitere interessante Artikel findet ihr unter anderem hier:

https://www.alpenverein.de/natur/alpengletscher-vor-120-000-jahren-bis-heute_aid_32492.html

https://www.gletscherarchiv.de/klimawandel/

https://www.planet-wissen.de/natur/klima/gletscher/gletscherschmelze-100.html

https://www.br.de/klimawandel/gletscherschmelze-weltweit-gletscher-schmelzen-klimawandel-100.html


April 2021

Hier Auszüge der Patenschaftsreports 2020 von Greenpeace zum Thema "Schutz der Wälder" und "Schutz der Meere". Zur Verfügung gestellt von unserem Gruppenmitglied Petra.

EatgPcqWoAMaW3p


Tiere und Pflanzen des Jahres 2021 in Deutschland (Auszug)


Interview mit Walter Stumpf

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Heute findet die Weihnachtsfeier der Alpinen Wandergruppe in unserem Veranstaltungsraum statt und dies habe ich zum Anlass genommen, mich mit Walter zu einem Interview zu treffen. Da wir beide ziemlich im Stress sind – Walter wegen den Vorbereitungen zur Weihnachtsfeier und ich wegen der Vielzahl an Aufgaben der Geschäftsstelle – legten wir sofort los und nachfolgend einige sehr interessante Zahlen aus 2019 der Alpinen Wandergruppe, die mir Walter zur Verfügung gestellt hat:            komplettes Interview als PDF


Kooperation mit der Sektion Mülheim

Gemeinsam ist man stark - deshalb arbeiten wir gemeinsam an dem Projekt "Wir bauen ein Insektenhotel".
Dieses wird in Mülheim a. d. Ruhr am Alpenbach aufgestellt werden. Ja, es gibt ihn wirklich in Mülheim: den Alpenbach! Und nachdem der Bachlauf zwischen Mintard und seiner Mündung in die Ruhr durch die Stadt Mülheim renaturiert wurde, war es für die hiesige Alpenvereinssektion Grund genug mit anzupacken, um dem Alpenbach seine Ursprünglichkeit zurückzugeben. Seit 2018 ist er nun offizielles Arbeitsgebiet des Mülheimer Alpenvereins.

Wer Zeit und Lust hat an dem Projekt mitzuwirken, der ist recht herzlich willkommen. Bitte direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Mülheim melden, denn sie leitet das Projekt.

Damit Ihr einen ersten Eindruck von der Flora am Alpenbach erhaltet, findet ihr hier eine kleine Auflistung der vor Ort befindlichen Pflanzen.

Und es gibt nun auch Informationen zu den entsprechenden Insekten am Alpenbach sowie nützliche Informationen zum Thema Nisthilfen.


Interview mit Andreas Lemberg

Samstag, 30. März 2019

Heute habe ich mich mit Andy zu einem Interview getroffen und wir hätten sowohl das Wetter als auch die Location nicht besser auswählen können: blauer Himmel, 20° C, "Woodpeckers Roadhouse" in Bottrop-Kirchhellen – Treffpunkt der Bikerszene und beliebtes Ausflugsgebiet für Wanderer und Radfahrer. Hier kann man auch gut essen, aber wir begnügten uns jeweils mit einem Radler (passend für das Gespräch) und bevor ich Andy mit meinen Fragen "bombardierte" erzählte er mir einige interessante Details aus dem Bereich Mountainbiking, die auch nicht unbedingt jedem bekannt sein dürften.  komplettes Interiew als PDF


Bericht der DAV-Naturschutzreferentinnen und -referenten des Landesverbandes NRW zum Thema:

Natur des Jahres 2018


 

Wolfgang Fritzsche - Naturschutzreferent der Sektion Duisburg

Telefon: 0281-50883

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!