HOT NEWS
: Ab sofort ist unsere Geschäftsstelle wieder für den Publikumsverkehr geöffnet!
: Ab dem 12. Juni 2021 startet unser Kursbetrieb wieder!
: NEUE MENÜS UNTER "SERVICE -> ALPENVEREINAKTIV"
: Ausbildungskurse anderer Sektionen nur nach Anmeldung in den Klettersteig (ab 13:30)!
Tauernhöhenweg
Alpenvereinaktiv
facebook

Deutscher Alpenverein Sektion Duisburg - hier geht es zu den sozialen Medien

Titelbild Eisklettergruppe

Wir sind eine noch junge Gruppe innerhalb der Sektion Duisburg und verbringen unsere Freizeit nicht nur mit den traditionellen Spielarten des Kletterns - wie dem Sport-, Trad-, alpinem Klettern oder Bouldern.

Neben diesen eher konventionellen Spielarten des Kletterns, die wir auch sehr mögen und praktizieren, möchten wir unsere Fähigkeiten und unser Repertoire auch im Eis erweitern, um uns deutlich breiter für unsere alpinen Abenteuer aufzustellen.

Je nach Lust, Laune, Interesse und individuellem Können finden wir uns zu gemeinsamen Aktivitäten bei unseren Treffs in unserer tollen und für die Region einzigartigen Drytooling-Anlage im Landschaftspark Duisburg-Nord ein. Mit dieser Anlage verfügen wir in Nordrhein-Westfalen über ein Alleinstellungsmerkmal und verzeichnen nicht zuletzt deswegen zahlreiche Gäste, die bis aus den Niederlanden zu uns kommen, um zu trainieren.

Unser Schwerpunkt liegt dabei - wie der Name der Gruppe schon sagt - auf Drytooling in unserem Trainingsareal, um es dann schlußendlich im Mixed Gelände (Fels und Eis) oder beim Eisklettern in den Alpen, Norwegen, Schottland oder wo auch immer möglich, auch tatsächlich umzusetzen.

Wir möchten neben dem praktischen Training auch eine Vernetzung mit allen Interessierten der Region erreichen und so eine mögliche Bündelung von Aktivitäten und Know-How zu ermöglichen. Dazu werden auch gemeinsame Fahrten in die Eisklettergebiete unternommen.

(Berg)Kameradschaftlicher Erfahrungsaustausch und das Weitergeben von Know-How gehört natürlich dazu, aber wir verstehen uns nicht als Schulungsersatz. Wer also seine Fertigkeiten selbständig auf Gemeinschaftstouren anwenden will, ist bei uns genau richtig. Wer jedoch Kurse zum Erlernen der Grundlagen sowie Führungstouren sucht, sollte das vielfältige Programmangebot unserer Sektion oder auch anderer Sektionen nutzen.


Hallo Leute,

ich mache jetzt auch hier in der Eisklettergruppe aktiv mit und beim nächsten Arbeitseinsatz helfe ich euch natürlich so gut ich kann. Für einige Arbeiten sind die Menschen ja einfach nicht geeignet!!!

Übrigens sind meine Steigeisen und der Eispickel maßgeschneidert - und zwar von meinem Lieblingstrainer Kalli. Entsprechend kann ich wohl auch an Touren teilnehmen.

Und den Martin habe ich ja auch schon kennengelernt und bin mit ihm im Neoliet geklettert: der ist einfach nur cool drauf!

Eine riesengroße Bitte habe ich aber an euch: bitte nehmt mich mit nach Norwegen!!! Ich falle euch auch nicht zur Last und würde auch die Eisschrauben tragen ... na ja eine vielleicht. :-)

Wir sehen uns dann im LaPaDu!

Euer Hubertus 

Hubertus Steigeisen


04.10.2021 NEWSLETTER

1. Update Benutzung Drytoolinganlage
2. Arbeitseinsätze Drytoolinganlage
3. Geplante Gemeinschaftsfahrten Winter 2021/22
4. Ausblick Sommer 2022
 
Liebe Eiskletter- und Drytoolinggemeinde!
In den vergangenen Monaten war es bedenklich ruhig geworden, aber wir leben noch und sind aktiv. Dies haben auch die zahlreichen Bilder und Berichte auf Facebook und den WhatsApp-Statusmeldungen gezeigt. Mehr denn je war Eigeninitiative gefragt, da uns verschiedenste Regelungen anderenfalls lahmzulegen drohten.
Nunmehr beginnen sich aber einige Dinge positiv zu entwickeln – wenngleich man derzeit bei der Verwendung der Vokabel „positiv“ doch eher vorsichtig sein muss. Andererseits bleiben verschiedene Aspekte einfach weiter unklar bzw. mit gewissen Unsicherheiten verbunden – Stichwort Zuverlässigkeit von Rahmendaten für Vorhaben mit entsprechend großem zeitlichem Vorlauf. Hier heißt es schlichtweg „Überleben in der Lage“.
Nun aber zu den oben angeführten und konkret fassbaren TOP.
TOP 1
Die Drytoolinganlage darf wieder mit normalen Steigeisen benutzt werden. Das wird viele freuen, wird nun doch das Wegflexen von Zacken und damit unbrauchbar machen von voll funktionsfähigen Steigeisen – das viele von uns mit blutendem herzen vorgenommen hatten – nunmehr erspart.
Der Vorstieg mit diesen ist aber nach wie vor nicht gestattet. Wir bleiben damit zwar leider bei der Toprope-Variante, aber der Geldbeutel wird geschont.
Die genauen Anweisungen könnt Ihr der Homepage entnehmen, deren aktive Nutzung wir an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich ans Herz legen.
Damit nicht genug, es gibt weitere positive Entwicklungen hinsichtlich der Anlage. Wir wachsen! Martin konnte dem Vorstand um Horst bei einer neuerlichen Begehung des Sektors weitere Routen abhandeln. Es handelt sich um eine bedeutende Erweiterung der Drytoolinganlage. Geplant sind u.a. Routen mit Side pull- und Undercut-Elementen. Damit einher geht der Hinweis auf TOP 2.
Ansprechpartner für die derzeit gültigen Vorschriften sind nicht wir – es ist nach wie vor der Vorstand der Sektion.
TOP 2
Die neuen Routen wollen von uns erschlossen werden. Die Anlage lebt von unser aller ehrenamtlichen Engagement. Wir werden ab Oktober gemeinsame Arbeitseinsätze im Landschaftspark organisieren und durchführen, um die bestehende Anlage instand zu halten bzw. wieder einem vernünftigen Betrieb zuzuführen – da ist nunmehr doch einiges marode und bedarf dringender Sanierung. Etliche Holzteile müssen zum Beispiel getauscht werden. Und wir wollen natürlich die neuen Routen für unsere Zwecke erschließen.
Wir werden, sobald die konkreten Daten stehen, einen entsprechenden Rundruf starten und um Teilnahmezusagen bitten. Es können sehr gerne eigenen Ideen bei der Routengestaltung eingebracht werden.
Die Koordination und Organisation liegt bei Martin Stürznickel.
Martin wird sich hierzu zeitnah in einer getrennten Rundmail äußern.
TOP 3
Zwei konkrete Fahrten sind für den Winter 2021/22 geplant. Diese sind natürlich alle unter Vorbehalt zu betrachten. Wir sind – das noch einmal ausdrücklich an dieser Stelle – kein Reiseveranstalter. Gemeinschaftsfahrten sind grundsätzlich einfach „nur“ gemeinsame Aktivitäten, die vollumfänglich der eigenen Haftung unterliegen. Dies bitte unbedingt selbst bedenken und bei Buchungen von Unterkünften etc. selber an die möglicherweise notwendige Reiserücktrittsversicherung etc. denken.
Fahrt 1 Rjukan (Norwegen)
Zeitraum: 30.12.21-08.01.22; Dies ist eine eher grobe Angabe, die jede(r) selbst interpretieren kann. Beispielsweise: Jan Friedrich als Initiator hat konkret für den Zeitraum 30.12.21 bis 07.01.22 bereits eine Unterkunft in Rjukan gebucht. Geplant ist dabei zudem vom 27.-30.12. ein Aufenthalt in Oslo – für Sightseeing.
Die Links für die Unterkünfte können bei bei Bedarf und Interesse gerne von Jan übermittelt werden. Im Moment können in seinem Vito auch noch drei freie Mitfahrgelegenheiten ab Hannover angeboten werden.
Die Koordination und Organisation liegt bei Jan Friedrich.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fahrt 2 Osttirol / Tauern (Österreich)
Zeitraum: 24.-28.02.2022
Auch hier gilt „Interpretation“. Jede(r) kann an- und abreisen wie er / sie dieses möchte. Also auch entsprechend früher oder später. Unterkunft wird auch in diesem Jahr das Mattreier Tauernhaus sein. Wer interessiert ist, einfach melden. Den Rest besprechen wir dann.
Die Koordination und Organisation liegt bei Jan Friedrich.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
TOP 4
Ausblick auf den Sommer: Es handelt sich dabei noch um kein feststehendes Vorhaben sondern vielmehr um eine Absichtserklärung, die noch mit Leben gefüllt werden muss. Im Zeitraum 16.-24.07. (das sind nur ungefähre Orientierungsdaten) möchten ein paar Bergkameraden auf Grund der bisherigen gesammelten Erfahrungen in den Dolomiten, speziell an der Marmolata (die österreichischen Stellungen der „Stadt im Eis“), auf den Spuren der Kämpfe des I. Weltkriegs wandeln. Speziell an der Marmolata setzt dies Gletscherbegehungserfahrungen voraus, also auch Spaltenbergungstechniken etc.
Hierfür können sich interessierte Mitstreiter melden.
Die Koordination und Organisation liegt bei Jan Friedrich.
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
csm Eiszapfen 1280 800 1f61793f04

Martin Strznickel klein

Ansprechpartner:

Martin Stürznickel   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                         Jan Friedrich           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Logobild klein